Archiv für Mai 2009

Protokoll AVV 13.05.2009

Berlin: Autonome Vollversammlung – AVV 13.05.2009

Protokoll zur Autonome Vollversammlung vom 13.05.2009 in Berlin – Ergänzungen erwünscht ;)
Tops:

1.Squat Tempelhof – Actionweeks
2.Antinationale Parade 23.05
3.Coburger Konvent
4.Brunnenstrasse 183
5.Kottbusser Tor
6.1. Mai-Auswertung
7.Media Spree
8.Aktion in der Orania
9.buntes und nächste AVV
________________________________

1. Squat Tempelhof – Actionweeks

Aktionsauswertung von der Luftbrücken-Gedenkshow

ca. 5000 Besucher beim Tag der Offenen Tür, der Retro-Rosinenbomber warf die Süssigkeiten hinter dem Zaun ab, die Kinder hatten das Nachsehen, nur wenige Bus-Touren-Teilnehmer_innen durften einiges aufklauben. Aktivist_innen rannten währenddessen zum Zaun und hingen Transparente an den Zaun. Es wurde mit Besucher_innen diskutiert und Sprechchöre mit: “Der Zaun muss weg” trafen überweigend auf Zustimmung. An den Eingängen zum Hauptgebäude verweigerten Polizisten dunkelbunt Gekleideten den Zugang. In der Zollabfertigung befanden sich mehr Bullen als während des ehemaligen Flughafenbetriebs und das wurde von den Besucher_innen auch wahrgenommen. Eine Flyeraktion wurde in der Halle durchgeführt um auf das Lager Motardstrasse aufmerksam zu machen.

Update Squat Tempelhof:

ab 16.05 jeden Samstag Infostand auf dem Herrfurthplatz im Schillerkiez
http://www.schillerkiez.de/schillermarkt/index.html

am 06.06 Freiräume Demo in Potsdam
am 07.06 Auftakt Vollversammlung in der Köpi zu den Actionweeks und ab dann täglich Infopunkt 14-16 und 20-23 Uhr ausserdem vor und nach den workshops und an den Wochenenden: vom Vormittag bis Open End

Bitte meldet eure Workshops, Seminare, Trainings und was ihr sonst noch weitertragen wollt bei den Action Weeks zwecks Raumkoordination und Planung an.

mehr Infos:

Berichte vom Tag der Offenen Tür:
http://tfa.blogsport.de/2009/05/12/keine-schokolade-fuer-alle/
http://de.indymedia.org/2009/05/250375.shtml
Squat Tempelhof: http://tempelhof.blogsport.de/
Actionweeks: http://actiondays.blogsport.de/

2. Antinationale Parade 23.05

Etwas besseres als die Nation – Gegen die Herrschaft der falschen Freiheit

Start: Berlin – 18:00 Uhr – Rosa-Luxemburg-Platz

Das UmsGanze-Bündnis organisiert eine Demonstration mit Paradencharakter, weitere Wagen mit Soundsystem sind willkommen. Die Medien hetzen gegen die Demo auf Grundlage der diesjährigen 1-Mai-Aktionen

Infos: http://umsganze.de/index.php/home
Bericht über Medienhetze: http://de.indymedia.org/2009/05/250365.shtml

3. Coburger Convent

Über “Pfingsten” treffen sich in Coburg Farbentragende und Pflichtschlagende Studentenverbindungen. Es werden rund 5000 Menschen erwartet. Unter anderem wollen sie einen Fackelmarsch durchführen. Bereits in den 80er und 90er Jahren gab es dagegen breite Mobilisierung und Protest. Insbesondere im diesjährigen Trauerjahr: 60 Jahre Grundgesetz, 20 Jahre Mauerfall werden viele Teilnehmer_innen erwarted.

Ab Berlin gibt es Busse: Karten und Platzreservierungen gibts in den bekannten Vorratsstellen ca. 15 Euronen

Eckdaten:
Demo Sa. 30.05 Den Burschen ins Bier pissen
So. Heldengedenken
Mo. auf Di. Nacht: Fackelmarsch

Infos: http://coburgerconvent.blogsport.de/
Bericht: http://de.indymedia.org/2009/05/250641.shtml

4. Akut Räumungsbedroht: Brunnenstrasse 183

Obwohl es eine Einigung zwischen den Hausbewohner_innen und dem Hauseigentümer Kronawitter (ein Passauer Hausarzt) gab, dass dieser von den Hausbewohner – und Nutzer_innen das Objekt abgekauft bekommt. Vorraussetzung war ihm zu ermöglichen ein anderes Kapitalertragreiches Objekt zu erwerben. Dem verweigerte sich jedoch der Berliner Senat, das sich unter anderen Jette Joop, eine Wowereit-Bekannte, dafür interessiert.

Verschiedene Aktionen sind geplant:
Internationale Faxaktion
dezentrale Aktionen
kreative-subversiv-radikale Unterstützung ist willkommen.

Infos: http://www.brunnen183.de/
Berichte und Aufrufe:
Brunnen 183 beim Finanzsenator: http://de.indymedia.org/2009/05/250247.shtml
Faxkampagne: http://de.indymedia.org/2009/04/248578.shtml
Aufruf 11.Mai Solitag: http://de.indymedia.org/2009/05/249502.shtml

5. Kottbusser Tor

Die Bürgerinitiative für ein menschenfreundliches Kottbusser Tor hat von
Do. 14.05 bis So. 17.05 eine Kundgebung auf der Verkehrsinsel Kottbusser Tor angemeldet. Weitere Aktionen werden vorbereitet – updates auf der homepage. Unterstützer_innen mit freien Kapazitäten sind willkommen, aber auch Menschen und Gruppen die die Öffentlichkeit nutzen wollen, um ihre Projekte und Aktionen vorzustellen und zu mobilisieren.

Thematisiert wird:
a) Verteibung: Konsument_innen illegalisierter Substanzen durch tägliche Razzien. Viele Menschen wurde kriminalisiert, erhielten Platzverweise, die Repression hält an. Auch die Trinkerszene und andere sind betroffen

b) Gentrifikation: das Kottbusser Tor soll soweit aufgewertet werden, dass es zu teuer für die aktuellen Bewohner_innen wird und finanzkräftigere Menschen im Eigeninteresse die Vertreibung vollenden. Die ersten Betroffenen sind die Junkies, aber wird es weitergehen…?

c) die BVG will das Kottbusser Tor zu einem Überwachungs- und Security-Musterbahnhof ausbauen mit Modellcharakter für alle Berliner Bahnhöfe.

Infos: http://menschenfreundlich.blogsport.de

6. Auswertung 1.Mai 2009

1.Mai-Auswertung
offiziell:
Innenausschuss: haben sich als ohnmächtig dargestellt, wirkten konzeptionslos, verlasen u.a. eine zensierte Musik-CD
Parteien: die übliche Wahlkampfrhetorik, Körtings Rücktritt wurde gefordert
Bullen: zugereiste waren wie immer orientierungslos
Bullentaktik: sind langsam aber lernfähig

Selbstkritik:

zu wenig Solidarität bei Festnahmen, mehr aufeinander achten, Menschen standen teilweise falsch: Verletzungsgefahr, Erfahrene Demonstranten sollten sich lauter zu Wort melden und unterstützen, Parteienbeteiligung wurde thematisiert – Diskussion wird fortgesetzt, weniger Demo-Konsumismus mehr Initiative und Selbstorganisation gefordert, entschlosseneres Auftreten…

EA:
Auswertung läuft noch, etwa 100 Festgenommene – viele davon sehr jung – sind namentlich bekannt, Bullen behaupten oft Wiedererkannt zu haben, Haftrichter legten die Gesetze enger aus zu Ungunsten der Festgenommenen
Die Rote Hilfe bittet um Solieuronen für die Gefangenen
Die Rote Hilfe sucht Zeuginnen der Festnahmen etc.

7 . Mediaspree versenken

will Unterstützung, der Kampf geht weiter, Kritik um Gruppenprozesse, Einzelpersonen, Baugruppen und weiteres wurde diskutiert.

Infos:
http://www.ms-versenken.org/
http://www.kreuzberg-info.de/pirati/

8. Aktion in der Orania

Kriegsminister Jung wurde immer wieder entschuldigt, kam 45 Minuten zu spät, menschen hielten Transpis hoch, zwei Schuhe flogen Richtung Bühne woraufhin der Kriegsminister fluchtartig von seinen Securities gesichert das Gebäude verliess.

Mi. 20.05 – 19:00 – Bethanien: Orgatreffen zum Gelöbnis am 20. Juli

Bericht: http://de.indymedia.org/2009/05/250493.shtml

9. buntes und nächste AVV

StartVV zu den Actionweeks am 07.06. in der Köpi

Nächste Autonome-VV 13.06 in der Köpi

Themen u.a. Action-Weeks, Squat Tempelhof, (Parteien und Gewerkschaften – dieser Punkt wird evtl. auf die übernächste Autonome-VV verschoben)